projekte
Prof. Dr. Ingeborg Reichle · projekte · navigation in visuellen räumen · programmübersicht
Navigation in visuellen Räumen

Interdisziplinäre Tagung am 23. und 24. November 2007 in Berlin

Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
Wissenschaftliche Konzeption und Organisation: Viktor Bedö, Forschergruppe an der Ungarischen Akademie der Wissenschaften (Budapest) und Ingeborg Reichle, Steffen Siegel, Achim Spelten, Berlin-brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Interdisziplinδre Arbeitsgruppe Die Welt als Bild

**********************************************

Einleitung
Die Tagung fragt nach Modellen von Navigation, mit denen Räume erschlossen werden. Navigation erschöpft sich nicht in Akten passiver Wahrnehmung; sie lässt sich vielmehr als eine kontinuierliche, nur performativ denkbare Gestaltung des Raumes definieren. Im Akt der Navigation überkreuzen sich Aspekte räumlicher Orientierung, medialer Beherrschung und körperbezogener Performanz.

Navigation ist eine an Räume gebundene Kulturtechnik, die visuell strukturierte Wissenssysteme generiert. Die hierfür wesentlichen Begriffe Visualisierung, Räumlichkeit und Navigation spannen ein Feld auf, in welchem der sehende und lesende Mensch über Strategien der Konstruktion, Entwicklung und Erfahrung räumlicher Ordnungen verfügen muss. Hierbei gilt es zu reflektieren, wie die physischen und technischen Instrumente dieser visuellen Orientierung beschaffen sind.

Mit der zunehmenden Erschließung virtueller, global vernetzter Datenräume haben solche Fragen an Brisanz gewonnen. Die oft beschworenen Utopien eines körperlosen Cyberspace und die hiermit einher gehende Rede von einer restlosen Virtualisierung des Raumes erweisen sich indes als rhetorische Gesten. Wir bewegen uns nicht allein in virtuellen Datenräumen, sondern noch immer auch an konkreten Orten. Sich in solchen konkreten wie virtuellen Räumen zu bewegen heißt, ein vielfältiges Ensemble von Texten und Bildern, Karten, Piktogrammen und nicht zuletzt digitalen Medien als Instrumente der Orientierung zu benutzen.

Anlässlich der Tagung soll nach dem Zusammenhang verschiedener Modelle von Navigation im Raum, mit einem Akzent auf zeitgenössischen Medien, gestellt werden. Worin bestehen die Gemeinsamkeiten, worin die Unterschiede von Suchstrategien in geographischen Räumen einerseits und Datenräumen andererseits? Wo durchdringen sich die verschiedenen Strategien navigierender Raumerfahrung? Unter welchen Bedingungen verliert eine solche Unterscheidung ihre Geltung? Wo lassen Prozesse der Navigation die Möglichkeiten visueller Erfahrung hinter sich?

**********************************************

PROGRAMM
Freitag, 3. November 2007

9.30 – 10.00
Viktor Bedö, Ingeborg Reichle, Steffen Siegel, Achim Spelten
Begrüßung, Einführung

Moderation: Ingeborg Reichle

10.00 – 11.00
Kirsten Wagner (Berlin)
Navigation data – destination data: Bewegung und Orientierung in Datenräumen

11.00 – 11.30
Pause

Moderation: Achim Spelten

11.30 – 12.30
Viktor Bedö (Budapest/Berlin)
Visuelle Navigation als Echtzeit-Rückkopplung im Stadtraum

12.30 – 14.00
Pause (Mittagessen im Haus)

Moderation: Steffen Siegel

14.00 – 15.00
FallerMiethStüssiWeck (Berlin)
Gegen Null

15.00 – 16.00
Gesa Henselmans (Konstanz)
»Ich steh jetzt genau auf dem 52ten«. Übersetzungsleistungen zwischen lokalem und abstraktem Bezugssystem

16.00 – 16.30
Pause

Moderation: Viktor Bedö

16.30 – 17.30
Steffen Siegel (Berlin)
Modell-Räume. Architektur, Photographie, Topoklasmus

17.30 – 18.30
Stephan Günzel (Jena)
Navigation und Interaktion im Computerspielbild

18.30 – 19.30
Pause (Abendessen im Haus)

19.30 – 21.00
Abendvortrag
Friedhelm Hartenstein (Hamburg)
Der Tempel als visuelles Medium. Orientierung und Bewegung im symbolischen Raum
Einführung: Christoph Markschies (Berlin)

Ab 21.00
Empfang mit Wein und Brezeln

*****

Samstag, 4. November 2007

Moderation: Achim Spelten

9.30 – 10.30
Gabriele Gramelsberger (Berlin)
Navigieren in instantan errechneten 3D-Welten

10.30 – 11.30
Hans-Christian Hege (Berlin)
Navigation in Datenräumen

11.30 – 12.00
Pause

Moderation: Ingeborg Reichle

12.00 – 13.00
Thomas Schneider von Deimling (Potsdam)
Die Sichtweise der Anwender: Datenvisualisierungsbeispiele aus der Klimaforschung

13.00 – 14.00
Birgit Schneider (Berlin)
Visualisierungen des Klimas. Die räumliche Ordnung der Klimate

*****

Weitere Informationen zur interdisziplinären Fachtagung Navigation in visuellen Räumen finden Sie als speicherbares PDF-Dokument unter diesem Link »
toptopvorträgeeinleitungpublikationenforschunglehremitgliedschaftenvorträgeschering forumim fernsehencv englishkontaktschering forum
©2003 kunstgeschichte.de | impressum
download · pdf
inhalt · site bereiche

einleitung «
publikationen «
forschung «
lehre «
mitgliedschaften «
vorträge «
projekte
schering forum »
im fernsehen »
cv english »
kontakt »
navigation in visuellen räumen .  download reader (2,5 mb) »